DoC Gefäßchirurgie,

Dortmund

PROJEKTTYP

Gesundheitswesen

BGF

510 m²

BAUHERR

Dr. med. J. Möllers, Dr. med. D. Pahlow

Lage.

Im Zentrum, direkt an der Achse zwischen Hauptbahnhof und Westenhellweg, liegt das markante Gebäude, das den Dortmundern als ehemaliger Sitz der WestLB bekannt ist und zum Dortmunder Centrum für Medizin und Gesundheit (DoC) umgebaut wurde. Das Quartier erhielt damit neben dem Boulevard Kampstraße und dem nahegelegenen Shopping-Center eine weitere Aufwertung. Das Gebäude staffelt sich über mehrere Terrassen in die Höhe und hat als wesentliche Gestaltungsmerkmale weiße Leichtbetonbänder als Brüstungen der Putzbalkone, die den Bronze eloxierten Fensterbändern vorgelagert sind.
Ein weiteres Gestaltungsmerkmal ist das Motiv der abgerundeten Ecken, die sich im Innen und Außenbereich des Gebäudes wiederfinden.
Die Phlebologie befindet sich mit einer Fläche von 510qm im ersten Geschoss des Centrums für Medizin und Gesundheit.

Man gelangt über die zentrale Aufzugsanlage oder die Wendeltreppe, die als Raumskulptur das Atrium des denkmalgeschützten Gebäudes prägt, in die Praxis für Gefäßchirurgie.

Innenarchitektur.

Die Praxis empfängt die PatientInnen mit hellen, angenehmen Farben und warmen Oberflächen:

der Empfang ist mit cappuccino-farbenem Kautschuk belegt, die Fußböden bestehen aus einem Holzdesignboden, der besonders hohe akustische Anforderungen erfüllt. Als Akzent wurden die in den Fluren eingebauten Sitzbänke mit grün-türkisfarbenen Stoffen bezogen.

 

Ein besonderer Blickfang ist das in einen Raumteiler integrierte Aquarium, das vom Empfang und Wartebereich aus dreiseitig sichtbar ist. Durch die differenzierte Lichtplanung sind unterschiedliche Szenarien mit direktem und indirektem Licht schaltbar. Die akustisch wirksamen Deckenfelder sind in unterschiedlicher Höhe angebracht und unterstützen so die raumgliedernde Wirkung des Lichts.

Wartebereich, VIP-Warten und Empfang werden mit raumhohen großformatigen Glasanlagen akustisch leicht getrennt und ermöglichen gleichzeitig eine ungestörte Lichtführung bis in die tieferen Bereiche der Praxis.

 

In den beiden innenliegenden Kernen befinden sich insgesamt 14 Untersuchungs- und Behandlungsräume, von denen ein Raum für operative Eingriffe ausgestattet ist. Entlang der Fassade befinden sich die Arzträume, VIP- Behandlung und VIP-Warten sowie Backoffice und Personalbereich. Serverraum, Lager, Pumi, Umkleide und Laufbandraum für PatientInnen komplettieren die Gefäßchirurgie.

Eckdaten.

Projekttyp: Geundheitswesen, Innenarchitektur
Adresse: Kampstraße 45, 44137 Dortmund
Mitarbeiter: D. R. Schulte
Bauherr: Dr. med. J. Möllers, Dr. med. D. Pahlow
Bruttogrundfläche: 510 m²
Leistungsphasen: 1-8
Eröffnung: 2014
Fotos: Olaf Pohl, Aachen für Saint-Gobain Glass