DoC Apotheke,

Dortmund

PROJEKTTYP

Gesundheitswesen

BGF

337 m²

BAUHERR

Dr. V. Aslanidis

Lage.

Im Zentrum, direkt an der Achse zwischen Hauptbahnhof und Westenhellweg, liegt das markante Gebäude, das den Dortmundern als ehemaliger Sitz der WestLB bekannt ist und zum Dortmunder Centrum für Medizin und Gesundheit (DoC) umgebaut wurde. Das Quartier erhielt damit neben dem Boulevard Kampstraße und dem nahegelegenen Shopping-Center eine weitere Aufwertung. Das Gebäude staffelt sich über mehrere Terrassen in die Höhe und hat als wesentliche Gestaltungsmerkmale weiße Leichtbetonbänder als Brüstungen der Putzbalkone, die den Bronze eloxierten Fensterbändern vorgelagert sind.

Ein weiteres Gestaltungsmerkmal ist das Motiv der abgerundeten Ecken, die sich im Innen und Außenbereich des Gebäudes wiederfinden.

Die Apotheke befindet sich mit einer Fläche von 337qm im Erdgeschoss des DoC.

Die Offizin der Apotheke ist 3-seitig mit Glasfassaden und somit von Schaufenstern umschlossen: zur Kampstraße, zum etwas zurückliegenden Eingang des DoC und zum Atrium.

Innenarchitektur.

Die skulpturale Sichtwahl – eine Spezialanfertigung mit weiß lackierten Oberflächen und Nussbaumabdeckungen auf den Regalböden - bildet das Rückgrat und die Schnittstelle der Apotheke: hier werden durch den automatischen Kommissionierer die Medikamente gelagert und abgerufen.

An die Sichtwahl anschließend - und durch diese mit einem Durchgang verbunden - sind die weiteren Räume: Backoffice, Nachtdienstbüro, Teezubereitung, Personalküche und Sitzbereich, Kosmetik, Labor und Rezeptur sowie Kommissionierer.

Erhöhte Deckenfelder mit akustischer Wirksamkeit und indirekter Beleuchtung sowie abgehängte Deckensegel unterstützen die raumgliedernde Wirkung des Lichts.

Alle weiteren Möbel sind ebenfalls weiß lackiert und mit Echtholzfurnier aus Nussbaum belegt.
Eine Besonderheit der Apotheke ergibt sich durch die denkmalgeschützte Architektur: ungewöhnliche Räume in Form von Rotunden (Durchmesser ca. 2,85m).

In diese kreisrunden Räume wurden umlaufend Sitzbänke um je einen Tisch geplant. Sie werden für diskrete Beratungsgespräche mit Patienten und als Pausenraum für das Personal genutzt.

Eckdaten.

Projekttyp: Gesundheitswesen, Innenarchitektur
Adresse: Kampstraße 45, 44137 Dortmund
Mitarbeiter: D.R. Schulte
Bauherr: Dr. V. Aslanidis
Bruttogrundfläche: 337 m²
Leistungsphasen: 1-8
Eröffnung: 2014
Fotos: Olaf Pohl, Aachen für Saint-Gobain Glass